Dorfgemeinschaftshaus - Hardert

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Freizeit
Veranstaltungen im Dorfgemeinschaftshaus Hardert:
Attraktive Nutzungsmöglichkeiten für alle Bürger und Vereine

Bildtext 1: Blick  in den Saal des Dorfgemeinschaftshauses, hier bei einem Konzert des  Musikvereins Herschbach. Trotz großer Bühne für mehr als 40 Musiker bietet das Dorfgemeinschaftshaus seinen  Besuchern großzügige Platz- und Sichtbedingungen.

Das  Dorfgemeinschaftshaus Hardert wurde im Jahre 2012 nach aufwendiger Renovierung fertiggestellt und erfüllt nunmehr alle Voraussetzungen für private und öffentliche Veranstaltungen fast aller Größenordnungen und Zwecke. Es steht allen Bürgerinnen und Bürgern des Ortes, aber auch allen Gästen der Nachbargemeinden und –kreise zur Verfügung. Auf über 600 Quadratmetern Fläche bietet das sehr funktional gestaltete Dorfgemeinschaftshaus in vielen unterschiedlichen Nutzungsbereichen Bürgerschaft, Firmen, Vereinen und Verbänden attraktive  Versammlungs- und Veranstaltungsangebote. Das Dorfgemeinschaftshaus liegt im Ortskern von Hardert, mit kurzen Wegen für die Bürger aller Alters- und  Interessengruppen, es ist vollständig barrierefrei konzipiert. Direkt am Gebäude, auf einer großzügigen Park- und Hoffläche, stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung. Alle Anlieferungen an Kühlhaus und Küche können ebenerdig, ohne aufwendige Transportwege, erfolgen. Einzelne Nutzungsbereiche, wie beispielsweise das Jugend- und Vereinszentrum oder das Bürger- und  Seniorencafé sind vollständig in sich abgeschlossen. Die Anmietung und Nutzung ist daher auch je einzeln kostengünstig möglich.

Das Herzstück des neuen Gebäudes ist der große Saal mit seiner modernen  Bühnentechnik und der perfekten Ausstattung von Küchen- und  Versorgungsbereichen geworden. Die große Küche wird allen Veranstaltungsanforderungen gerecht, sie ist technisch auf dem neuesten Stand. Als Verbindungselement zwischen Küche und Saal ist eine großzügige Bewirtungstheke mit vielfältigen Zapf- und Kühlsystemen eingebaut, die über verdeckt liegende Leitungswege direkt an das großzügige Kühlhaus angeschlossen sind. Die gesamte Ausstattung des Saales ist mit Systemtischen und -Stühlen neuwertig und schafft damit für alle Veranstaltungen ein angenehmes und wertiges Ambiente. Zur individuellen Veranstaltungsplanung stehen, je nach persönlichem Anlass und Zweck, unterschiedliche Stellpläne zur Orientierung allen Nutzerinnen und Nutzer zur Verfügung. Zum Leistungsumfang gehört ein äußerst flexibel einsetzbares Bühnensystem, das allen individuellen Veranstaltungsanforderungen gerecht wird. Ein leistungsstarkes Beschallungssystem steht ebenfalls zur Verfügung und kann nach entsprechender Einweisung ergänzend angemietet werden.
 Seine Bewährungsprobe hat das Dorfgemeinschaftshauses inzwischen mit zahlreichen gelungenen Jubiläen, Familienfeiern, Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen mit Bravour bestanden. Dafür sprechen die vielen zufriedenen Mieter und die Besucherinnen und Besucher.


Bildtext 2: Blick  in das neue Senioren- und Bürgercafé, das inzwischen gerne für  Einzelveranstaltungen (insbesondere kleinere Familientreffs und Feiern  der Ortsvereine und Seniorennachmittage) genutzt wird. Bei Großveranstaltungen ist es mittels der Schiebewand-Elemente mit wenigen Handgriffen mit dem Saal des  Dorfgemeinschaftshauses zu einer Einheit zu verbinden.

Nutzungsmöglichkeiten
Das  Dorfgemeinschaftshaus bietet durch flexible Kombination des  Raumpotentials und einzelner Nutzungsbereiche vielfältigste  Gestaltungsmöglichkeiten für alle Jubiläen, Familienfeiern, Veranstaltungen  von Ortsvereinen oder Firmenveranstaltungen. Bereits  kleinere Gruppen können völlig ungestört mit Teilnehmerzahlen von 20 bis 30 Personen beraten, tagen oder … feiern. Dazu steht besonders der  Jugend- und Vereinsraum des Dorfgemeinschaftshauses mit separater  Miniküche und Toilettentrakt zur Verfügung. Für Veranstaltungen in einer Größenordnung von bis zu  100 Personen eignet sich insbesondere die Nutzung der Bürgercafés mit  Hinzunahme des Foyers, des Vereinsraumes und der Küche. Auch hier ist  eine vollständige Abgeschlossenheit der angemieteten Nutzungsbereiche (natürlich inklusive des Toilettentrakts) jederzeit gewährleistet.

Bildtext 3: Die Kombination  mit Kühlraum und der Küche erlaubt nahezu alle Bewirtungsmöglichkeiten,  die man sich erdenken kann. Professionelle Caterer schätzen die  Großzügigkeit des Küchenbereiches und loben die Zuordnung der  Funktionsbereiche.

Bildtext 4: Blick in die großzügige Küche des Dorfgemeinschaftshauses mit zahlreichen Kühlsystemen, die in die Theke integriert sind.

Mit  der Hinzunahme des großen Saales sind fast alle Veranstaltungsformen  und Stellanordnungen (vielfältige Bestuhlungs- und Betischungspläne vorhanden) möglich. Für  Tagungen, Kongresse und alle Formen von Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen stehen  professionelle Podest-Elemente zur Verfügung, die viele Bühnenvarianten  (bis max. 60 Quadratmeter), Breiten- und Höhenabstufungen ermöglichen.

Bildtext 5: Eine  weitere Bestuhlungsvariante des Dorfgemeinschaftshauses unmittelbar vor  Beginn eines „weihnachtlichen Seniorennachmittags“.
Über alle Nutzungsmöglichkeiten informiert Sie die Verwalterin des  Dorfgemeinschaftshauses, Frau Melanie Decker, jederzeit gerne. Für alle  Funktionsbereiche stehen separate Stellplan-Vorschläge für die Anordnung der Tischausstattung und der Bestuhlung (wahlweise mit oder ohne Bühne) für alle Veranstaltungstypen zur Verfügung.



Eine Auswahl der Stellpläne zum Download

Stellpläne "Großer Saal"

Stellpläne "Bürgercafé"

Stellpläne "Vereinsraum"







Bildtext 6: Außenansicht  des Dorfgemeinschaftshauses Hardert aus Richtung Schulstraße. Die  Gliederung der Baukörper fängt das starke Gefälle der Schulstraße abgestuft auf. Im Souterrain-Geschoss wurde der Jugend- und Vereinstrakt  harmonisch eingepasst.

Außen- und Grünflächen
 
Zum  Dorfgemeinschaftshaus gehören rund 1.000 Quadratmeter Außenflächen, die  in bestimmte Veranstaltungstypen sinnvoll eingebunden werden können. Bei allen Familienfeiern für die Kinder eine besondere Attraktion: der neue Spielplatz im unmittelbaren Anschluss an das Gebäude. Bei zahlreichen Veranstaltungen (Vereinsjubiläen, Weihnachts- und Platzkonzerten) wurde eine angenehme Synthese von Open-Air- und Saal-Veranstaltung hergestellt. So wurden Haus und Aussenfläche beispielsweise von Automobil-  und Motorradclubs gebucht, die eine geschickte Kombination von Festveranstaltung im Saal und Präsentation des Fahrzeugparks auf dem Gelände praktiziert haben.
 
Parkmöglichkeiten

Zum  Außenbereich des Dorfgemeinschaftshauses gehören insgesamt 27  Parkplätze auf dem Gelände des „Alten Schulhofes“ und Parkflächen an der  Schulstraße. Damit sind beste Park- und Anfahrtsmöglichkeiten treppenfrei gegeben. Dies gilt auch für einen barrierefreien Zugang und alle Wege im Innenbereich des Dorfgemeinschaftshauses.
Anmietung und Kosten

Alle  Informationen zu den Kosten der anzumietenden Funktionsbereiche finden  Sie in der Tabelle Gebührenordnung, Nutzungsgebühren des  Dorfgemeinschaftshauses Hardert. Dort finden Sie auch

• die Nutzungsordnung für das Dorfgemeinschaftshaus in Hardert
• den Nutzungsvertrag für das Dorfgemeinschaftshaus Hardert.

Wenn Sie das Dorfgemeinschaftshaus Hardert anmieten wollen, werden folgende Angaben benötigt:

• Name und Anschrift
• Telefon- und Emailkontakt
• gewünschter Termin
• Auf- und Abbautage
• Art und Anlass der Veranstaltung
• Teilnehmerzahl

Nach Ihrer Anfrage und der erfolgten Terminüberprüfung erhalten Sie kurzfristig eine Nachricht der Ortsgemeinde Hardert.

Informationen und Terminabsprachen:

Ortsgemeinde Hardert
Gemeindeverwaltung
Bürgermeister Dr. Rainer Philippi
56579 Hardert
Tel. 0 26 34 / 18 23

oder

Melanie Decker
Schulstraße 1
56579 Hardert
Tel. 0 26 34 / 77 85

Kosten für Vereine


Kosten für Familien


Kosten für Ortsfremde


Wissenswertes über das Dorfgemeinschaftshaus:

Baugeschichte
 
Das  neue Dorfgemeinschaftshaus Hardert ist eine unauffällige bauliche Lösung geworden, die sich dem Ortsbild bescheiden unterordnet und die historische Bausubstanz, die in das Bauprojekt  eingebundene alte Schule von 1929, nahezu „nahtlos“ aufnimmt. Der vorhandene Ergänzungsbau von 1962 musste zudem so modernisiert werden, dass daraus ein attraktives Kommunikationszentrum entsteht, das alle Kriterien des Dorferneuerungs-Programms erfüllt. Der Umbau und die  Modernisierung des Dorfgemeinschaftshauses Hardert ist in den Jahren 2010 – 2012 erfolgt, die Bauvorgaben in den wichtigsten Stichworten:
     
  • Erhalt und Erweiterung einer zentralen Versammlungsstätte im Dorfzentrum mit deutlich verbesserten Funktionen
  •  
  • Objektsicherung der alten Schule von 1929 und
  •  
  • Einbindung des Raumpotentials des Erweiterungsbaus von 1962 (ehemalige Schulerweiterung)
  •  
  • Gewährleistung der Versorgungsfunktionen für die evangelische Kindertagesstätte Hardert
  •  
  • Einbindung des Umbaus und der Renovierung als Kernmaßnahme in das Dorferneuerungsprogramm 2011 - 2016 und
 Beschränkung  des Umbaus auf einen Kostenrahmen, der aus liquiden Mitteln der  Ortsgemeinde zu bestreiten war und keinerlei Verschuldung erforderte.



Abb.7: Foyer  und Eingang wurden zur Dorfmitte um 180 Grad gekehrt, um auch eine  direkte Anbindung an die neu gestalteten Außenflächen des „Alten  Schulhofes“ herzustellen.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü